· 

Landunter für Alpenrhein-Limikolen

Flussregenpfeifer und Flussuferläufer (rechts) (Bilder Christoph Meier, Malans)


Im Moment zeigt der Alpenrhein die negativen Auswirkungen einer rücksichtslosen Bändigung durch hohe Dämme besonders brutal: Ein Grossteil der Kiesbänke ist überschwemmt. Für Flussregenpfeifer (links) und Flussuferläufer (unten, beide Fotos: Christoph Meier, Malans), die im Moment mit der Jungenaufzucht beschäftigt sind, hat dies fatale Folgen. So wurde gestern aus dem Raum Buchs-Salez von verschwundenen Kiesbänken, von fortgeschwemmten Küken und einsamen Elterntieren berichtet.

 

BirdLife Sarganserland hat zusammen mit anderen Naturschutzorganisationen ein Projekt lanciert, bei dem die Bestände und die Lebensbedingungen der beiden Vogelarten am Alpenrhein untersucht wird.

 

Inwieweit das vom Menschen stark beeinträchtigte Ökosystem Alpenrhein überhaupt eine erfolgreiche Jungenaufzucht ermöglicht, wird sich im Laufe des Projektes zeigen.