· 

Mauereidechsen schon munter

Mauereidechse, Sargans, Januar
Mauereidechse am 6. Januar 2020 bei Sargans im Gonzenwald auf 800 m.ü.M (Foto: Hannes Schumacher)

Heute am 6. Januar waren im Gonzenwald beim "Glinder" bereits die ersten Mauereidechsen (Podarcis muralis) zu beobachten. Die Mauereidechse ist eigentlich im Sarganserland nicht heimisch. Ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet in der Schweiz ist das Tessin bzw. der Jurabogen zwischen der Westschweiz und Basel. Sie wurde in den 1970er Jahren in Buchs und Sargans eingeschleppt bzw. ausgesetzt und breitet sich  seither aus wobei sie möglicherweise die einheimischen und gefährdeten Zauneidechsen verdrängt.